knusperfarben

"Et kütt, wie et kütt." Ein Abschied und ein Aufruf.

Am 6. Dezember ist ein wunderbarer Mensch viel zu früh aus unser aller Leben verschwunden. Ihr kennt ihn nicht. Aber seid gewiss, er hat die Welt für viele Menschen ein Stück weit besser gemacht. Wie sagte der Pfarrer: “Er war für viele das Brot. Wir alle sollten Brot für andere sein.”
Nichts ist wichtiger als Nahrung für die Seele, für Freundschaft und Leben zu sein.

Er war immer zu erreichen, hatte immer ein offenes Ohr. Selbst im größten Geschäftsstress und noch gegen Ende seiner Krankheit. Sein Rat, seine Taten und lieben Worten waren eine große Bereicherung. Nicht nur für seine Familie, die für ihn alles bedeutete. Auch für seine Angestellten, die nicht selten Freunde wurden.

Seine Förderung junger Menschen hat mich ebenfalls sehr beeindruckt.

Wir haben zusammen viele geschäftliche und private Projekte gestemmt. Auch ein Buch gegen das Vergessen der Nazigreueltaten. Alles Antisemitische war ihm Zuwider.

Für seine Kinder hat er alles getan und ich gebe zu, er hat mir ein wenig den Glauben an die Institution Familie wiedergegeben. Außerdem hat er mich immer bestärkt, meine Projekte im künstlerischen Bereich durchzuziehen.

“Man sieht nur mit dem Herzen gut.”

Das war eins seiner Lieblingszitate. Und das hat er gelebt.

“Et kütt, wie et kütt.”

Das Leben am Schopfe packen und das Beste draus machen. Der Zusatz des kölschen Grundgesetzes “Et hätt noch immer jot jejange.” kam immer in Anschluss. Dieses Mal sollte es nicht sein.

Als er mich einmal bei einer Ausstellung besuchte und wir einen Kaffee trinken gingen, war unser Konsens: “Wir werden beide mindestens 80. Versprochen.” Er hat es auf Grund dieser verdammten Krebskrankheit nicht annähernd geschafft. Ich aber werde immer an diese Worte denken und alles geben, dass ich es irgendwie hin bekomme.

“Kommen Sie, wir machen mal eben ein Bild von mir.”

Irgendwann bei einem der ersten Shootings in seiner Firma nahm er mich beiseite und sagte: “Kommen Sie, wir machen mal eben ein Bild von mir.” Ich hatte schon alles eingepackt und verfiel in leichte Panik. Ach du liebe Güte – der Geschäftsführer will ein Bild. Mal eben. Aber da kannte ich ihn noch nicht so gut. Er setzte sich ganz entspannt auf eine Sofaecke und meinte: “Das wird gut.”
Das entstandene Bild hat er oft genutzt. Ich betrachte es gern. Nur in der Kirche wurde mein Herz beim Anblick eben dieses Bildes schwer. Trotzdem musste ich schmunzeln, als ich an die Entstehungsgeschichte zurück dachte. Das hätte ihm sicher gefallen.

Machs gut, Helmut.

Du wirst vermisst. Aber in der Kirche hatte ich irgendwie das Gefühl, dass du noch ein bisschen um uns rum schweben wirst.

Statt Blumen und Kränzen hat er um Spenden für die Institutionen “Hilfe für krebskranke Kinder e. V.” und “Ambulantes Hospiz- und Palliativzentrum des Kreises Düren” gebeten.

Dem komme ich natürlich nach. Aber ich möchte noch etwas mehr tun.

Deswegen dieser Aufruf. Ich gebe drei Bilder aus New York in eine Auktion (er mochte New York, hat er gesagt) und freue mich auf eure Gebote. Die Gesamtsumme werde ich zu gleichen Teilen an die beiden Institutionen überweisen.

Bitte schreibt mir eure Gebote unter Nennung des Bildtitels entweder hier als Kommentar in den Feed oder als Mail an info@knusperfarben.de

Ich halte euch hier in den Kommentaren über den jeweiligen Stand auf dem Laufenden. Die Gebote, die per Mail kommen, werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ich gebe nur das Gebot weiter.

Anfang: 16.12.2019 20 Uhr
Ende: 27.12.2019
, 18 Uhr

Aus der Serie X-Crossing 2018

1. Bild

New York “Bikegirl”
FineArtPrint, 40 x 40 mm auf Hahnemühle Pearl, signiert
Scan vom Polaroid
Ohne Rahmen

2. Bild
New York “Playgroundgirl”
FineArtPrint, 40 x 40 mm auf Hahnemühle Pearl, signiert
Scan vom Polaroid
Ohne Rahmen

3. Bild
New York “Raceman”
FineArtPrint, 40 x 40 mm auf Hahnemühle Pearl, signiert
Scan vom Polaroid
Ohne Rahmen


Danke!

Teilt diesen Beitrag gern.

15 thoughts on “"Et kütt, wie et kütt." Ein Abschied und ein Aufruf.

  1. Stand der Gebote:

    Alle Bilder liegen bei 20,00 Euro. #yeah
    Vielen Dank!

    Bitte: die Bilder müssen nicht für hunderte von Euros den Besitzer wechseln. Kleine Beträge sind absolut willkommen. Ich gebe die Bilder für jeden Betrag weg.

    • Das kleine Playgroundgirl hat Fans. :o)
      Dankeschön, liebe Jo! Wie schön.
      Damit bist du die Höchstbietende. #yeah

  2. Stand 18.12.219:

    Bikegirl: 30,00 Euro
    Playgroundgirl: 150,00 Euro
    Raceman: 20,00 Euro

    DANKE!!!
    Da geht noch was!

  3. Stand 18.12.2019,16:15 Uhr:

    Bikegirl: 30,00 Euro
    Playgroundgirl: 170,00 Euro
    Raceman: 20,00 Euro

    Super!

  4. Stand 18.12.2019,17:15 Uhr:

    Bikegirl: 50,00 Euro
    Playgroundgirl: 170,00 Euro
    Raceman: 20,00 Euro

    :o)

    • Hallo Jörg,
      vielen Dank für dein Gebot aber die Aktion ist abgeschlossen. Wenn du magst, kann ich dir gern ein zweites Bikegirl anbieten und deinen Betrag der Spende zukommen lassen.
      Schick mir einfach eine Mail an info@knusperfarben.de

      Danke dir und beste Grüße!
      Tanja