knusperfarben

VORGESTELLT: UnperfektPerfekt

Ich hatte euch ja bereits angekündigt, dass es hier eine neue Rubrik geben wird: VORGESTELLT.
Heute ist nun Premiere.

Vorhang auf für Tina Gottfried und ihre schönen Sachen von UnperfektPerfekt.

Logo

Ich weiß nicht genau, wie lange es her ist aber ich fand Tina über Facebook und benrath.de. Der Artikel hatte mich neugierig gemacht, denn die Sophienstraße war bei mir nicht unbedingt als Einkaufsstraße abgespeichert. Eher als Wohngegend. Außerdem gefielen mir die Klamotten extremst. Und die Idee dahinter. Ich stehe ja auf Handwerkskram. Aufs Nähen (wahrscheinlich, weil ich es selbst nicht kann), Blingbling und Totenköpfe. Perfekte Mischung also.

Ich schrieb eine kleine Mail mit meinem Anliegen und war gespannt, ob das überhaupt gut ankommen würde. Bekam aber eine sehr nette Antwortmail und wir verabredeten uns direkt für ein Treffen.

Und dann war es so weit. Mittwochs ist die Fertigung immer geöffnet. Nachmittags. Und so klingelte ich an der Tür – denn einen Ladeneingang gibt es hier nicht – und stand einer lächelnden Dame gegenüber, die mich direkt zu einem Milchkaffee einlud. Perfekt. :o)

Beschnuppern. Ich erzählte ihr ein wenig von meiner Idee, mir selbst und was ich so vorhabe. Tina berichtete im Gegenzug von sich und warum sie in der Sophienstraße ihre Fertigung hat. Aber auch von den Problemen in der Straße. Von Läden, die schon wieder weg gezogen sind. Von Bemühungen, die Gegend attraktiver zu gestalten. Es scheint schwer aber vielleicht nicht unlösbar.

Es klingelte an der Tür. Herein schneite Christa. Christa als rheinische Frohnatur zu bezeichnen ist absolut passend aber wird ihr irgendwie noch nicht so ganz gerecht. Vielleicht eine Doppel-Frohnatur? Ja, schon eher. Also Christa wollte auf jeden Fall ihre von Tina individuell geschneiderte Jacke abholen. Ich wurde Zeuge einer höchst interessanten Jackenübergabe und da konnte ich natürlich nicht anders als fragen, ob ich denn Christa in ihrer neuen Jacke auch ablichten dürfte. Ich durfte. Heureka. Ich sag mal so: es gibt eine Menge schlechtere Modelle. :o) Drehen, Zeigen, Ärmel schieben, Sterne, Strass, Sticker … alles wurde fotografiert. Nach der kleinen Fotosession unterhielten wir uns noch eine Weile. Ich werde hier und jetzt noch nicht allzu viel über Christa verraten, denn sie ist meine nächste Bilderview-Partnerin. Nur so viel: sie ist über 70 und gibt Spinning-Kurse. Schaut selbst:

UnperfektPerfektUnd so war die erste Stunde schon ins Land gezogen. Während Tina und Christa noch ein wenig schnatterten, nahm ich meine Cam und ging auf Motivsuche.

_Tina_Collagen_07_850UnperfektPerfekt

 

 

 

 

UnperfektPerfektUnperfektPerfektWir tauschten unsere Visitenkarten, Christa erzählte noch von ihrem Thailandaufenthalt mit Apfelstrudel, von ihrer Backleidenschaft und und und. Dann nahm sie glücklich ihre neue Jacke und wir verabschiedeten uns mit der Versicherung von einander zu hören. Jau, haben wir. :o)

Jetzt hatte ich zwar Bilder von Christa aber noch keine von Tina. Zunächst zeigte sie mir ihre Kombi aus Jacke und Tasche. Taschen stellt sie nämlich auch her. *Notiz an mich selbst … nach den Preisen fragen. Die sind nämlich echt gut. Und das sieht dann so aus:

UnperfektPerfekt

Tina legt sehr viel Wert auf kleine Besonderheiten. Kleine Störer, die vielleicht auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind aber das Gesamtbild perfekt abrunden.

UnperfektPerfekt

Schmuck gibts auch:

UnperfektPerfektUnd dieses Fenster in seiner Symmetrie und Dekorierung hatte es mir besonders angetan.

UnperfektPerfekIm Grunde waren wir nun durch aber wir kamen gesprächstechnisch vom Hölzchen aufs Stöckchen. Es ging auch gar nicht mehr so sehr um die Produkte sondern eher um Lebenseinstellungen. Wir bemerkten, dass da viel Gemeinsamkeiten bestehen. So bleiben die Gesprächsthemen, die in der Küche statt fanden unter Verschluss (what happens in a kitchen stays in a kitchen) aber die Küche darf ich euch zeigen. Küchen von kreativen Menschen sind was Wunderbares.

TinaUnperfektPerfektUnperfektPerfektUnd es wäre ja kein Bilderview, wenn ich Tina nicht auch ein paar Fragen mit auf den Weg gegeben hätte

Name: Martina Gottfried
Alter: 47
Beruf: Bürokauffrau
Geburtsort: Monheim
Stadtteil deines Unternehmens: Benrath
Webseite: UnperfektPerfekt
Tina

 

Was verbindet dich persönlich mit Benrath?

Im Augenblick leider sooooo sehhhr sehhhr wenig außer meine Werkstatt. Grund: wie besprochen, es gehen halt immer mehr von den kleine Lädchen weg und somit ist es einfach viel zu ruhig hier geworden.

 

Wann hattest du die Idee mit deinem Projekt zu starten und wie kam es dazu?

Begonnen hat es vor vielen vielen Jahren schon mit Schmuck als Nebenerwerb dann mit Bildern dann mit Auftragsstickerei und ca. vor 1 1/2 Jahren mit den BW Jacken.

 

Seit wann gibt es deine Fertigung hier auf der Sophienstraße?

Ich wohne bereits seit 5 Jahren auf der Sophienstr. und habe dort auch immer ein wenig Schmuck usw. gemacht. Seit fast 2 Jahren ist es dann mehr zur NUR Werkstatt geworden.

 

Worauf legst du bei deinen Produkten besonderen Wert?

Auf die Herstellung in Deutschland. Mit Produkten und Materialien hinter denen ich auch stehen kann. Damit meine ich eine faire Herstellung, Wiederverwendungsmöglichkeiten. Einfach Dinge die kleine Geschichten erzählen können.

 

Nenne mir ein paar Produkte, die deine ganze Bandbreite widerspiegeln.

Stickerei, Sprüche, Totenköpfe, Ausgefallenes Design

 

Wie erreichst du deine Kundschaft?

Vorstellung auf Märkten oder in hochwertigen Geschäften sind sehr häufig-genauso wie Kunstausstellungen und öffentliche Medien.

 

Woher bekommst du das Material?

GEHEIM

 

Wie bist du auf die Idee gekommen, diese Materialien zu verwenden und zu verschönern?

Weil ich sie liebe!!! Wer diese Jacken oder Taschen einmal lieb gewonnen hat merkt schnell sie sind einfach nichtmehr wegzudenken :-) Robust, sehr sehr angenehm zu tragen halt.

 

Hast du ein Lieblingsmaterial?

Moleskin Stoff. Der aus dem die Jacken sind.

 

Welches deiner Produkte liegt dir besonders am Herzen?

Na, die Jacken !!! :-) Wobei die Taschen mag ich auch sehr.

 

Hast du einen Lieblingsort in Benrath?

Ja den Park mag ich sehr sehr gerne, da sitze ich sehr oft auf den Schloßtreppen mit einem Cafe und einem Brötchen und frühstücke wie eine kleine Prinzessin :-)

 

Hast du einen Ausgehtipp für Benrath?

Leider nein.

 

Welche Musik hörst du gern?

Ich mag sehr viele Richtungen-je nach Situation und Laune.

 

Was machst du am liebsten, wenn du nicht gerade in deiner Fertigung arbeitest?

Zur Zeit liebe ich Zumba!!!!! Da ich seit Jahren ewig nur alleine sportlich unterwegs war (Laufen), liebe ich es jetzt wie Hölle zum Zumba zu gehen und einfach nur zu tanzen uuuund das mit vielen netten Weibern. Aber ich mag auch Freunde, malen, Sauna, shoppen, lesen ….halt von vielen Dingen ein wenig.

 

Was könntest du dir vorstellen, um Benrath als Standpunkt für kleine und feine Läden attraktiver zu machen?

Natürlich das Wachstum von vielen kleinen Lärchen – so wie in Flingern. Mehr gemütliche Biergärten, spannendere Gastronomie, überhaupt ein spannenderes Angebot der einzelnen Läden. Und eben das Öffnen neuer kleiner Geschäfte in den Nebenstraßen.

 

Was möchtest du unbedingt noch los werden?

Ich finde ich habe die Fragen etwas holprig beantwortet. Ich hoffe aber du kommst damit zurecht. Und dann will ich noch sagen: ICH FREU MICH DARÜBER, DICH KENNENGELERNT zu haben und freu mich auf einen nächsten Cafe. Tschüs Tina!

 

Liebe Tina,
danke für den schönen Nachmittag, dass wir uns kennen lernen durften  und dass du dir die Zeit genommen hast. Manche Begegnungen sind eben nicht nur zufällig. Bis zum nächsten Kaffee und ich hoffe, die Bilder gefallen dir.

Wir grinsen zum Abschied in die Kamera! :o)

UnperfektPerfekt

 

2 thoughts on “VORGESTELLT: UnperfektPerfekt