knusperfarben

KayKay from Texas

Vielleicht sollte ich zu einzelnen Fotos mehr erzählen. Schließlich hat jedes seine Geschichte. Vor allem die Polas.

Na denn … Sacramento. Bulleheiß. In der “Altstadt”, die sowieso fast nur auf Touris ausgerichtet ist, war auch noch irgendein Fest. Also vollgepropft mit Menschen, laut und fast unerträglich. Eine Runde sind wir trotzdem gelaufen.

Auf einer Veranda stand eine Frau und spielte auf ihrer Gitarre. Ich ging zu ihr rüber, warf einen Dollar in ihren Hut und fragte, ob ich sie fotografieren dürfte. Sie sagte “Klar, gern” und fing an zu spielen und zu singen. Ich fotografierte und sie war ganz erstaunt, dass ich ein Polaroid gemacht hatte und so kamen wir ins Gespräch. Ich konnte ihr das große Pola leider nicht zeigen, weil es ja in der Dunkelheit bleiben musste. Also fragte ich sie, ob sie ein kleines Instax-Pola von sich haben wollte. Sie war Feuer und Flamme. Yeah. Ich machte also zwei kleine Fujis, sie sang, ich lachte.

Ich wollte wissen, was sie nach Sacramento verschlagen hat und wo ihre Heimat sei. Aus Texas. I´m KayKay (KK) from Texas. Katherine. Ich erzählte ihr, dass mein zweiter Name auch Katharina sei. :o) Sie kam aus Texas, war in Oregon unterwegs gewesen und wollte auf jeden Fall noch nach L.A. To the wonderful beaches. Surfin´USA. Wir quatschten noch ein wenig und sie freute sich wie Bolle über das Fuji-Pola, was sie sich aussuchen durfte und schob es liebevoll in ihre Geldbörse. So was hätte ihr noch niemand geschenkt, sagte sie. Das fand ich toll. Hatte ich doch KayKay eine Freude gemacht.

Später im Auto sagte ich: “Sacramento hätten wir uns echt sparen können.” Und Manfred antwortete: “Dann hätten wir aber KayKay nicht kennen gelernt.!

Hi KayKay … here is your picture. Hope you found the wonderful beaches!