knusperfarben

Kopfstand

Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung. Oder nicht?
Und das Bild entstand ja auch gar nicht heute um 7 Uhr. Sondern um 8 Uhr Sommerzeit.
Also doch 7 Uhr Winterzeit. WIRR!

Meine Augen scheren sich einen Dreck um die Uhr. Mein Körper schreit nach den warmen Daunen. Ich bekomme ihn nicht aufgeweckt.
Mal ganz zu schweigen von meinem Hirn. Mal ist es da, mal ist es weg (wie komme ich eigentlich zur Arbeit?). Vor 11 Uhr scheint es aber mit Abwesenheit glänzen zu wollen. Können Gehirne glänzen?
Ich nehme das in Kauf, weil es nun abends endlich länger hell bleibt. Mehr Zeit zum spazieren gehen. Endlich nicht immer direkt nach Hause fahren, sondern im Park vielleicht auch mal wieder eine Runde drehen. Draussen wieder richtig erLEBEN. Die Menschen sind fröhlicher und lächeln mindestens doppelt so viel. Das ist schön.

Und seit wann gibt es die neue Sommerzeit? Seit 1980. Aha. Also weiß ich seit 31 Jahren nicht, ob ich die Uhr vor- oder zurückstellen muss. Bis letztes Jahr. Da erzählte mir jemand einen kleinen Trick, den ich mir gut merken kann, weil er logisch ist. Im Frühling stellst du die Gartenmöbel raus und im Winter holst du sie wieder rein. Voilá!

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich mich fühle, wie auf den Kopf gestellt. Aus Erfahrung weiß ich, dass diese Turnübung ca. 1 Woche dauert. Danach bin ich hoffentlich wieder im Tritt.

Wie geht es euch dabei?

KAFFFFEEEEEEEEEEEE! :o)

 

P.S.
Wie ihr sehen könnt, funzt der neue Blog jetzt. Das war ganz schon Arbeit. Ohne Christian hätte ich es nicht geschafft.

P.P.S.
Nein, das hier wird kein Plümschen-Blog. Aber watt mutt mutt. :o)

15 thoughts on “Kopfstand

  1. Hach – jetzt schauts gut aus im Blog :-) Ansonsten bin ich dieses Jahr auch total neben der Zeit-Spur. Erschwerend kommt hinzu, dass ich inzwischen (Milch)-Kaffee Abstinenzler bin ;-)

    • Ja, die große Baustelle hat sich in eine kleine Baustelle verwandelt. :o)
      Kein Kaffee mehr? Ich ja eigentlich auch nur noch einen am Morgen. Zum Ausgleich Tee mit Coca-Nuss. Der macht mich wach. Ist aber alle. :(
      Vielleicht es ja morgen schon besser. *schnarch*

    • Kleine Baustellen sind okay.

      Genau genommen keine Milch mehr und Kaffee ohne Milch geht bei mir gar nicht, also ist mit der Milch der Kaffe dahin gegangen – wenn jetzt die Sommerzeit nicht gekommen wäre, hätte ich die Umstellung wohl schon halbwegs verkraftet ;-)

    • Mit geht es ähnlich. Im Zuge meiner Abnahme-Aktivität beschränke ich mich auf einen Milchkaffee am Morgen. Also genau wie bei dir. Kaffee ohne Milch geht ÜBERHAUPT NICHT. Heute musste ich mich dazu zwingen, die Kaffeemaschine mit einem arroganten Blick zu belegen. Dabei wäre Hilfe so nah.

    • Du Tiefstapler. :o)

      Ich versuche jetzt noch Kleinigkeiten zu ändern. Habe mich sogar in die Style- und Screen-CSS Dateien getraut. Natürlich nicht, ohne vorher Sicherungen vorzunehmen. Learning by doing ist für mich immer noch das Beste.

  2. Schick hier :-)

    Ich frage mich ja bei der Zeitumstellung im Frühjahr immer, ob die Leidenden beim Urlaub in Griechenland oder der Türkei auch immer solche Probleme mit der Zeitverschiebung haben ;-)

  3. wer irgendwas, außer unten rum und oben sahne, in den kaffee kippt frisst auch kleine kinder. ;-)

  4. Schön geworden der neue Auftritt. Kopfstehende Blümchen auf Baustellen sind doch ein guter Anfang. Auf jeden Fall eine knusprig farbige Ablenkung von dem ganzen Grau, das die Welt aktuell bewegt …

    • Danke Andreas,
      ich hätte den alten Blog gern mit übernommen aber der war so alt, dass keine Aktualisierung klappen wollte. Naja. Auf in neue Gefilde. Was das Bild angeht … ich mag Osterglocken überhaupt nicht. Aber die Stadt Erkrath hat wohl für diesen Frühling beschlossen, die Parkfläche in gelb (igitt-Farbe) zu bestücken. Letztes Jahr war es viel hübscher. Naja. Hauptsache Farbe.